Inklusion

Ab dem Schuljahr 2021/22 gibt es drei Integrationsklassen in der Volksschule.

 

Der Unterricht in den Integrationsklassen wird von zwei Lehrer*innen, einer Volksschullehrer*in und einer Sonderschullehrer*in, geplant und durchgeführt. Die Schüler*innenanzahl ist geringer als in regulären Volksschulklassen. Die Kinder werden bestmöglich gefördert und zum Teil auch nach unterschiedlichen Lehrplänen beurteilt. 

Durch den gemeinsamen Unterricht profitieren Kindern mit und ohne Beeinträchtigungen im sozialen Bereich, und es ergeben sich neue vielfältige Erfahrungen.

Es besteht kein Leistungsunterschied zu regulären Volksschulklassen.